Lisas Saiten

„Mutti ich würde gern Gitarre spielen“, gesagt, getan.
2002 besuchte Lisa zum ersten Mal den Gitarrenzirkel eines Forster Pfarrers, bei dem sie allmählich akkordsicher Klassiker, Kirchen- und Kinderlieder auf der Gitarre begleiten konnte.
Von Notenlehre völlig unbefleckt, dafür aber von Gesang übermäßig begeistert spielte sie auf verschiedensten Familienfeiern.
Nach einigen Jahren wechselte sie dann den Gitarrenlehrer und vertiefte ihr Gitarrenspiel, wobei sie zu dieser Zeit großer Fan der Folkschiene wurde und sich auf Songs von Springsteen und Neil Young konzentrierte.
Und wie das so ist, wanderte sie von einer Geburtstagsfeier zur nächsten und plötzlich spielte sie auf fremden Geburtstagen und bei anderen Privatveranstaltungen, sowie in einigen Forster Einrichtungen, Pubs und Gaststätten ihr immer bunter werdendes Musikrepertoire.
Irgendwann sah sie dann einen Gig der damaligen Folkformation „Wolfgang Dannat & Friends“, in der zu diesem Zeitpunkt auch der Erik spielte und war begeistert von deren Irish & Scottish Folksongs.
Wie es der Zufall so wollte, kam kurze Zeit später ein Brief ins Haus geflattert, in dem sie eingeladen wurde für einen Gig mit eben dieser Kombo zu spielen.
Daraus formierte sich dann die 6-köpfige Band der „Irish Cloverleaves“.
Lisa nahm zu der Zeit zusätzlich Gesangsunterricht um ihre Stimme zu festigen und vielseitiger einsetzen zu können.
2012 kristallisierte sich das Duo Erik und Lisa heraus und tourte nebenbei auch durch Pubs und Kneipen der Lausitz.
Seit 2013 steht „PubalaPub“ nun auf eigenen Füßen und Lisa ist ihrer Gitarre treu geblieben und singt gemeinsam mit Erik eine kunterbunte Songvielfalt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Zu Erik’s Saiten